KickBackZahlung

Unter einer KickBackZahlung versteht man die anteilige Weitergabe der Managementgebühr eines Investmentfonds. Diese Zahlungen erhalten Beratungsfirmen, die auf Provisionsbasis arbeiten.

In der Regel verrechnen Investmentfonds jährliche Managementgebühren von 2 bis 5% (In Ausnahmefällen auch darüber). Diese Gebühr wird vor Bekanntgabe der Fondsrendite bereits abgezogen und ist für den Kunden daher nicht sichtbar. Den Hinweis über die Höhe findet man in den Fondsprospekten oder auf einschlägigen Fachseiten (z.B. fondsweb.at).

Diese Gebühr wird immer verrechnet, also auch dann, wenn das Fondsergebnis nicht so berauschend ist.

Vereinfacht gesagt: verrechnet ein Fonds 2% jährliche Gebühr und hat eine Rendite von 2% im Jahr, dann bleibt für den Kunden 0% über. Also nix!

Erfahrungen & Bewertungen zu Heinrich Giefing