Depot

Ich wurde schon des Öfteren gefragt, wie denn ICH mein Geld veranlagt habe. Daher habe ich die folgenden Datenblätter erstellt. Sie finden darin für jedes Veranlagungsjahr die Fondsnamen und die Wertentwicklung je Monat. Die Daten stammen von onvista.de. Berechnet habe ich jeweils die Veränderung des Anteilswertes von einem zum nächsten Monat.

Strategie

Die Tabellen suggerieren eine Gleichgewichtung der einzelnen Fonds, was natürlich in der Realität nicht stimmt:

  • Knapp 50% meines Depots liegen in Anleihen (Global Bond und Total Return), da globale Anleihen stabile und wenig schwankende Veranlagungen sind.
  • Der Rest ist in Aktien und hier hauptsächlich in den Emerging Markets veranlagt. Diese schwanken fallweise stark, bringen aber im Durchschnitt hohe Renditen.
  • Einen kleinen Teil (ca. 2%) habe ich im Biotech Sektor veranlagt. Klein deswegen, weil es sich hier um eine Nische im Veranlagungsmarkt handelt, die manchmal extrem schwanken kann. Denn der Markt im Biotechsektor wird von einigen Global Playern bestimmt. Da sind oft schon schlechte Quartalszahlen ein Grund für Verluste. Aber auf der anderen Seite reichen Gerüchte über eine Übernahme um die Werte hochschießen zu lassen

Bitte beachten Sie: diese Depotverteilung ist meine private Entscheidung und darf nicht als Anlageempfehlung aufgefasst werden!

Jahresaufstellungen von 2012 bis 2015

2012 Depotperformance

In 2012 haben alle meine Fonds über das gesamte Jahr gesehen, ordentliche Gewinne eingefahren. Auch wenn es zwischendurch einmal bergab ging, am Ende vom Jahr waren alle deutlich im Plus.

2013 Depotperformance

2013 war kein gutes Jahr für die Anleihefonds: am Ende vom Jahr sind beide leicht im Minus. Schlimmer erwischt hatte es Lateinamerika und Asien: über ein Viertel der Depotwerte sind weg. Gerettet wurde das Jahr durch den Biotechfonds (+44,9%), europäische Small/Mid Cap Werte (+30,5%) und MENA (Middle East / North Africa) mit +25,8%.

2014 Depotperformance

In 2014 sieht man, Gewinner in 2013, Verlierer in 2014 (Small Mid Cap -3,8%). Aber wer im Vorjahr 30% Gewinn macht, darf auch einmal kleine Verluste einfahren.

Weitere Verluste in Lateinamerika (-6,4%), aber ansonsten Jahresgewinne je Fonds zwischen 11% und 47% (natürlich wieder der Biotech Fonds).

2015 Depotperformance

2015 das Jahr der China-„Krise“ und des billigen Öls. Traf einige Asienfonds. Lateinamerika weiterhin in der Verlustzone. Daher meine Entscheidung, einen Teil des Verlustes zu realisieren: ich habe die Hälfte ab Dezember (noch nicht in der Grafik) in einen Japanfonds gewechselt („switch“). Den Verkauf mit Verlust kann ich bei der Steuererklärung für 2015 den Gewinnen gegenrechnen und damit KESt. sparen (kleines Trostpflaster). Der Rest bleibt vorläufig investiert, denn wie sagte letztens ein Experte: „Es kann eigentlich nicht mehr schlimmer kommen“ – man wird ja sehen.
Anmerkung: Da ich bereits beim Kauf des Lateinamerikafonds den Ausgabeaufschlag bezahlt habe, war der switch kostenlos.

Asian Growth ebenfalls noch tiefrot, dafür Europa wieder mit guten Erträgen und die Anleihen sind auch wieder ganz vorne mit dabei. Deutlich zu sehen, im Oktober startete die „Jahresendrally“ und fast alle Kurse gehen nach oben.

Fazit aus 2015: zwei Verlierer, ansonsten eine durchschnittliche Rendite von rd. 6% vor Steuer – es hätte mich schlimmer treffen können.

Zusammenfassung

Sie sehen, auch in meinem Depot geht es nicht immer bergauf. Manchmal muss man auch schmerzhafte Entscheidungen treffen und einen Teilverlust realisieren. Diesen Verlust bei Lateinamerika akzeptiere ich deswegen, weil ich der Meinung bin, dass die neue Veranlagung in Japan schneller an Wert gewinnen wird.

Weiters wird hier ganz klar, dass eine breite Streuung extrem wichtig ist. Zu wenige Fonds auf zu wenigen Märkten können schnell in die Verlustzone führen.

Wollen Sie von meinen Erfahrungen profitieren und Ihr eigens Depot starten? Dann rufen Sie mich an unter 0699 19047359 oder vereinbaren Sie sich hier online einen Termin.

Erfahrungen & Bewertungen zu Heinrich Giefing